Aus dem Internetauftritt des VBZV
www.vbzv.de

HERZLICH WILLKOMMEN

Von Coburg bis Kempten, von Würzburg bis Weiden - knapp vierzig bayerische Zeitungsverlagshäuser mit einer Gesamtauflage von ca. 2,1 Millionen Exemplaren pro Tag sind im Verband Bayerischer Zeitungsverleger e. V.  Mitglied. Der VBZV ist die Vertretung der Zeitungsverlage in Bayern; er nimmt Brancheninteressen wahr und steht als Dienstleister zur Verfügung.


Journalistenpreis der deutschen Zeitungen – Theodor-Wolff-Preis: zwölf Nominierungen

Der Journalistenpreis der deutschen Zeitungen – Theodor-Wolff-Preis (TWP) hat eine neue Struktur: Erstmals gab die Jury der vom BDZV getragenen Auszeichnung keine Sieger bekannt, sondern wählte anlässlich ihrer heutigen Sitzung in Berlin pro Kategorie drei Nominierte aus; die eigentlichen Preisträger werden erst am Tag der Preisverleihung am 7. September in Berlin gewählt und am Abend bekannt gegeben.
 
Für die mit 6.000 Euro dotierte Auszeichnung in der Sparte „Lokales“ wurden nominiert: Anja Reich: „Kopf hoch, Lenin!“ (Berliner Zeitung); Karsten Krogmann und Marco Seng: „Warum stoppte niemand Niels Högel?“ (Nordwest-Zeitung, Oldenburg/NWZonline.de); Sina Wilke: „Von Mensch zu Mensch“ (SH Journal der sh:z, Flensburg).
 
Für die mit 6.000 Euro dotierte Auszeichnung in der Sparte „Meinung“ nominierte die Jury: Heinrich Wefing: „Darf’s auch etwas mehr sein?“ (Die Zeit, Hamburg); Jörg Thomann: „Das Ende der kleinen, heilen Welt“ (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung); Verena Lueken: „Den Tod im Blick“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung).

 


Bayerischer Printmedienpreis 2016 – jetzt bewerben!

Printmedienpreis 2016



Start der bundesweiten Ausschreibung

Unternehmen aus dem Bereich „Print“ können sich in drei Kategorien bewerben

Download Pressemitteilung

 





NEWSLETTER
ARCHIV NEWSLETTER
SEMINARE
SOCIAL MEDIA