Aus dem Internetauftritt des VBZV
www.vbzv.de

HERZLICH WILLKOMMEN

Von Coburg bis Kempten, von Würzburg bis Weiden - knapp vierzig bayerische Zeitungsverlagshäuser mit einer Gesamtauflage von ca. 2,1 Millionen Exemplaren pro Tag sind im Verband Bayerischer Zeitungsverleger e. V.  Mitglied. Der VBZV ist die Vertretung der Zeitungsverlage in Bayern; er nimmt Brancheninteressen wahr und steht als Dienstleister zur Verfügung.



Verlegerverbände begrüßen geplante Kartellrechtsnovelle

 
Die Verbände der Zeitungs- und Zeitschriftenverleger in Deutschland haben am 10. November 2016 den im Bundestag eingebrachten Entwurf einer Novelle zum Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) begrüßt. Der Gesetzentwurf sieht, wie im Koalitionsvertrag angekündigt, eine Ausnahme vom Kartellverbot für verlagswirtschaftliche Kooperationen außerhalb des Bereichs der Redaktionen vor.
 
Er sei eine sinnvolle Antwort auf die Herausforderungen für Pressehäuser im Zeitalter fortschreitender Digitalisierung, erklärten Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) und Verband Deutscher Lokalzeitungen (VDL). Zugleich äußerten sie ihr Unverständnis über die geplante Befristung der Regelung auf zehn Jahre, denn die digitale Revolution an den Medienmärkten werde noch weiter an Geschwindigkeit zunehmen. Die vorgesehene Verfallsfrist der Regelung sei vor diesem Hintergrund daher nicht nachvollziehbar.
 
Die Verbände erläuterten, dass die Freistellung von verlagswirtschaftlichen Kooperationen keine einseitige Privilegierung der Zeitungen und Zeitschriften darstelle. Vielmehr sei sie eine dringend notwendige Reaktion auf bestehende Benachteiligungen der Presseverlage durch enge Fusionsgrenzen, zum Beispiel in Gestalt äußerst kleinteiliger Marktdefinitionen. Die Freistellung füge sich ausgleichend in die - im Übrigen für die Presse gegenüber der sonstigen Wirtschaft und den meisten Branchen der Kultur- und Medienwirtschaft restriktivere - pressespezifische Kartellgesetzgebung ein.
 
 

 



 





NEWSLETTER
ARCHIV NEWSLETTER
SEMINARE
SOCIAL MEDIA